Blog

Willkommen im Blog von "Bio am Hafen"

Hier versorgen wir Sie mit aktuellen Neuigkeiten über unser neues Geschäft "Bio am Hafen".

Obwohl wir seit nun einem Jahr hier sind geht der Bau noch weiter, es ist noch einiges zu tun, bis es wirklich so ist, wie wir uns das vorstellen. Aber keine Angst, ein Einkauf ist bereits jetzt komfortabel, als KundIn werden Ihnen nicht jene Lücken auffallen, die in unserer Fantasie schon gefüllt sind.

Unsere Öffnungzeiten sind Montag bis Freitag von jeweils 9 bis 19:30 Uhr und am Samstag von 9  bis 18.30 Uhr

 sortiment

Frisches Lammfleisch

frisch geschlachtetes

regionales Lamm

abholfertig ab Freitag, dem 7. Oktober

Vorbestellungen jetzt!

Lammnacken ohne Knochen , Lammlachs, Lammschulter mit Knochen, Lammrücken, Lammkarree, Lammkotelett, Lammfilet, Lammkeule, Lammhaxe

Bitte beachten Sie: Lammfilet hat einen sehr kleine Durchmesser (es ist der Außenstrang!), die Größe (Durchmesser)  eines Schweinefilets hat idR der Lamm-Lachs

Feuerwerk an Neuigkeiten: Veganes

Wir waren am 11 September zu fünft auf der Hausmesse des Berliner Naturgroßhandels Terra und haben jede Menge Neuigkeiten mitgebracht.

Darunter ganz viel schöne vegane und vegetarische Produkte:

5 Sorten Nudel in Tomatensauce und zwei vegane Chilis im Glas von Danival

Hirsedrink

3 neue vegane Schokoladen von Naturata:

Spécial Pur Cocos , Spécial Pur Mandel und Spécial Heidelbeer Amaranth

Tofusalat von Taifun:

Tex Mex, Sunshine und Pacific

Ab nächste Woche kommt Tofu aus Berlin dazu:

Tofu Chili-Pfeffer Geschnetzeltes

Tofu Gemüse Klößchen

Tofu Natur Berlin

Tofu Natur Berlin

Tofu Gewürz Schnittchen

Seidentofu Berlin

Mehr Geld für die Milch

Wir hatten ja im Juni hier schon mal Stellung bezogen: Unseren Landwirten muß eine gesunder! Preis für die Milch gezahlt werden, auch an den Milchbetrieben gehen die Preisteigerungen nicht vorbei.

Der Demeter-Bertrieb Alter Pfarrhof Elmenhorst hat die letzten Wochen genutzt, auf die Zahlen zu schauen und nun die Preise (ziemlich moderat!) erhöht.

 Jede Preiserhöhung schmerzt zwar, aber es hilft nichts, wenn wir als Händler & Verbraucher den Preisdruck nach unten weitergeben. Es wäre einfach verlogen, so zu tun, als könnte aus dem System noch mehr Preisvorteil herausgequetscht werden.

Händler, die bei Preiserhöhungen damit spielen, dieses nicht weiterzugeben, suchen sich ja eben nur andere Schultern, die sie das tragen lassen. Da ist es dann ganz schnell das Personal, daß mit Lohneinbußen oder verschobenen Lohnanpassungen büßen muß.

Aber egal, wie wir das drehen, fair wird es nicht. Eine Gute Leistung muß auch ordentlich entlohnt werden, gal ob sie als Arbeitszeit oder Käse erbracht wird.

 

Einladung zur Sortimentskontrolle in das Naturkostfachgeschäft „Bio am Hafen“

Sehr geehrte Kundinnen,
sehr geehrte Kunden,
das Naturkostfachgeschäft Bio am Hafen ist Mitglied im Bundesverband Naturkost Naturwaren e.V. (BNN) und wird regelmäßig nach den Sortimentsrichtlinien des BNN überprüft.
Die nächste Kontrolle findet statt am:
10.10.2016 um 13.30 Uhr
Gerne beantworten unsere Kontrolleurinnen und Kontrolleure Ihre Fragen. Verbraucherinnen und Verbraucher wollen sicher sein, dass „Bio“ drin ist, wo „Bio“ drauf steht. Dafür sorgen gesetzliche Bestimmungen, die Richtlinien der Anbauverbände und die Sortimentsrichtlinien des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) e.V.

Von einem Naturkostfachgeschäft wird ein überzeugendes ökologisches Sortiment und Kompetenz in Fragen des biologischen Landbaus, der Verarbeitung und gesunder Ernährung erwartet. Der Bundesverband Naturkost Naturwaren, die Interessenvertretung der deutschen Naturkostbranche, hat dazu Richtlinien entwickelt, auf deren Einhaltung sich seine Mitglieder regelmäßig freiwillig kontrollieren lassen. Diese Form der Kontrolle ist im deutschen Lebensmittelhandel einzigartig.

Ihre Ansprechpartner Herr Maaß und der Kontrolleur Herr Strohmeyer informieren Sie gern vor Ort über Inhalte und Ziele der Kontrolle.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Herzliche Grüße

Ihr Bio am Hafen-Team

Federweißer !

ja, deutsch (Zellertal), VEGAN (!!!) und natürlich Bio.

Die Zellertaler Keller GmbH erntet die Trauben für die beiden Produkte Bio Federweißer und Bio Roter Sauser im rheinhessischen Teil des Zellertales und im daran anschließenden südlichen Wonnegau. Die Rebsorten für den Federweißer sind zu Beginn der Saison frühe Sorten, wie Bachus, Huxelrebe, Ortega, Phoenix, sowie später Müller Thurgau, Silvaner und die Scheurebe. Die roten Sorten für den Roten Sauser werden angeführt von der Portugieser Rebe, dem Regent, St. Laurent, Schwarzriesling und Dunkelfeder.

Jetzt im Kühlregal. Und wer die Flaschen aufrecht transportiert (Vorsicht, offen!) hat die gute Ware dann nicht in der Tasche oder im Auto.

Naturata: Neuverpackt & Kokosöl in DEMETER-Qualität!

Knäckebrot und Zwieback von Demeter-Partner Naturata haben schon seit einigen Jahren einen festen Platz in unserem Produktsortiment Nun hat der Bio-Pionier seinen Backwaren einen neuen Anstrich verpasst und präsentiert die Zwieback- und Knäckebrot-Sorten nicht nur in einem neuen Design, sondern backt seinen Zwieback ab sofort auch ohne Palmöl.

Demeter-Zwieback perfekt zum Knabbern und für unterwegs

Der Naturata Zwieback ist in drei Varianten erhältlich: Weizen-, Dinkel und Butterzwieback. Produziert wird er in einem kleinen handwerklich arbeitenden Betrieb in direkter Nachbarschaft zur Naturata Zentrale bei Stuttgart. Der Naturata Zwieback wird ausschließlich mit hochwertigen Rohstoffen und Bio-Hefe hergestellt – und ab sofort auch ohne den Einsatz der wertvollen Ressource Palmöl.

Knäckebrot mit Dinkel und Sesam verfeinert

Auch das Knäckebrot ist in drei Sorten erhältlich – als reines Vollkorn-Knäckebrot oder abgestimmt mit feinem Dinkel oder Sesam. Es wird traditionell nach dem „Eisknäckeverfahren“ und ohne Zusatz von Weizen oder Triebmitteln (z.B. Hefe) hergestellt. Mit dem Design-Relaunch konnte bei den Knäckebroten auch die Verpackung reduziert werden, um das Produkt noch umweltfreundlicher zu gestalten.

Neu und ab sofort im Handel

Ab sofort ist außerdem ein neues Kokosöl in Demeter-Qualität erhältlich. Das vielseitige Trend-Produkt gibt es nur bei Naturata exklusiv in biodynamischer Qualität. Es verleiht Speisen und Desserts nicht nur eine aromatische Kokosnote, sondern eignet sich auch ideal als Frittier-, Back- und Bratfett, für die Herstellung von Glasuren und Konfekt und sogar als Kosmetik-Allround-Talent für Haut und Haar.

Die Naturata AG

Die Naturata AG zählt zu den führenden Anbietern von Lebensmitteln biologischer und biodynamischer Herkunft. Vom umfangreichen Sortiment ist ein Großteil nach Demeter zertifiziert ist und trägt das Fairtrade-Label. 1976 zunächst als Großhandelsunternehmen ins Leben gerufen, hatte sich Naturata der Idee verschrieben, Naturkosteinzelhändler auf dem noch jungen Biomarkt zuverlässig mit hochwertigen Produkten in Demeter- und Bio-Qualität zu versorgen. Diesem Leitmotiv folgt die Naturata AG bis heute und entwickelt konsequent Produkte, die dank natürlicher Inhaltsstoffe bester Qualität und schonender Verarbeitungsverfahren Bio-Genuss auf höchstem Niveau garantieren.

Neu im Sortiment: 2 Sorten Dinkel Demeter-Nudeln

Ab sofort sorgt Naturata beim Pastakochen für noch mehr Abwechslung, denn es gibt zwei neue Demeter-Produkte im Teigwarensortiment: Dinkel Tagliatelle und Pappardelle. Das Angebot der Naturata Teigwaren reicht von Spirelli bis Penne, ist ausgemahlen oder als Vollkorn-Variante verfügbar und bei uns aus den Rohstoffen Dinkel, Hartweizen und Reis erhältlich.

Hergestellt werden die Teigwaren in einem kleinen handwerklich arbeitenden Familienbetrieb in Baden-Württemberg. Dort werden sie mit viel Handarbeit gefertigt und zum Trocknen aufgehängt, wodurch sie ihren charakteristischen Bogen erhalten. Beide Bandnudel-Varianten lassen sich mit einer Vielzahl von Saucen servieren. Am besten schmecken sie mit Lachs und Spinat, aber auch mit Gemüse zubereitet sind die Bandnudeln eine willkommene Abwechslung.

Rohstoff Dinkel – nachhaltiger Anbau in Deutschland

Den Dinkel für die Herstellung der Teigwaren bezieht Naturata ausschließlich von der Dinkel-Erzeugergemeinschaft von der Schwäbischen Alb. Das Projekt zeichnet sich besonders durch die jahrelangen, persönlichen Kontakte mit den Landwirten der Demeter-Erzeugergemeinschaft aus. Jedes Jahr werden in einem Treffen mit allen Landwirten verlässliche Mengenzusagen und Abnahmeabsprachen vereinbart, welche die Grundsätze des fairen Handels in die Region übertragen und ein für die Partner sicheres Auskommen garantieren.

Brotaufstrich Tartex-Delikatess "zu verschenken"

Wir trennen uns von einer Fehlentscheidung.

Tartex hatte uns geweissagt, der Basis-Aufstrich: "Brotzeit Delikatess" würde bestimmt gut laufen.  Tut er nicht. Wer jetzt eine 125g Packung kauft, bekommt ein zweites geschenkt. Und da wir sowieso schon ca. 33% Rabatt (1,99€ statt 2,95€) auf das erste Stück geben, ist das also ein echtes Schnäppchen:

 Zutaten:

Trinkwasser, Kokosfett*, Tofu* (Wasser, SOJABOHNEN*, Gerinnungsmittel: Calciumsulfat), Kartoffelstärke*, Nährhefe* getrocknet, Tomatenmark*, pflanzliches Eiweiß aus Sonnenblumenkernen*, Meersalz, Gewürze* (mit SELLERIE), Sonnenblumenöl*, Apfelsaftkonzentrat*, SOJASAUCE* (Trinkwasser , SOJABOHNEN*, Salz), Verdickungsmittel: Guarkernmehl* Hinweis für Allergiker: Enthält Sellerie und Sojasauce.
enthält folgende allergene Zutaten: Soja, Sellerie
* = Zutaten aus ökol. Landbau, ** = Zutaten aus biol.dynamischem Anbau
Diese Zutatenliste entspricht einer Volldeklaration im Sinne der Richtlinien des Bundesverbandes Naturkost & Naturwaren.
Dieses Produkt ist nicht aromatisiert.

Sander Winzersekt mit 92 Punkten

Sie sind hier:

Sander Winzersekt mit 92 Punkten

tl_files/images/winzer/Deutscher Sektpreis.png

Edler Aperitif mit fruchtig-knackigen Noten und einer feinen Perlage, ideal für feierliche Anlässe. Jetzt auch mit stolzen 92 Punkten, der zweithöchsten Bewertung beim Deutschen Sektpreis 2016.

Über 200 Sekterzeuger nahmen an MEININGERs Deutschem Sektpreis 2016 teil. Die Fachjury aus Sommeliers, Oenologen, Winzern, Weinhändlern und Fachjournalisten bewerteten 451 Sekte in 6 unter- schiedlichen Kategorien. Unser Winzersekt von Walfried Sander konnte in der Kategorie 1, Riesling Sekt, überzeugen und erhielt mit 92 von 100 Punkten die zweitbeste Bewertung der Verkostung. 

 

 Sanders Winzersekt Riesling traditionelle Flaschengärung, Demeter

 

Schwarzer Wenzel

 Der Schwarze Wenzel hat sich bei unseren Kunden zum Herbst-Liebling entwickelt.

 Es ist ein Gouda-Käse, der nun schon ein ganzes Jahr gereift ist. Natürlich könnte er schnöde mit einem alten Gouda verglichen werden, aber die Käser haben sich hier besondere Mühe gegeben und die Kühe gute Milch.

Eigentlich geht der Schwarze Wenzel auf eine "alte" Fair-trade-Idee zurück:

Immer dann, wenn bei den Biobauern die Milch in Mengen und großer Qualität sprudelte, weil die Kühe auf der Weide standen, es war und schön war, genau, dann im Sommer sinkt die Menge der nachgefragten Bio-Frisch-Milch in den Keller: Stammkunden fahren in den Urlaub, Milch und Frischkäöse werden weniger konsumiert.

Was wir selbst nicht so mitbekommen, spürten die Bauern aber deutlich und da kam Paul Söbbecke auf die Idee, diese Super-Sommermilch in einen Super-Gouda zu verwandeln und nach langer Pflege & Reife anzubieten. So haben unsere Milchbauern eine große Hilfe und wir ein wunderschönes Fair-Käse-Projekt (*)

Hier die Märchenstory zum Käsenamen:

Der Gerichtsvollzieher Wenzel war eine abgrundgütige Seele, wurde jedoch aufgrund seines Amtes auf allen Höfen rund um Münster gefürchtet. Wer von ihm eine Marke an Truhe oder Schrank geklebt bekam, der war,, gewenzelt´ worden. Einen jedoch konnte er nie
,,wenzeln´, den listigen Tollen Bomberg,
Baron von Romberg aus Buldern. So gesellt sich dieser pikante, besonders lange gereifte Käse in die Reihe der Münsterländer Käsespezialitäten aus der Dorfkäserei Söbbeke ein. Das Besondere am Münsterländer Schwarzer Wenzel ist die Reifung. Er lagert 12 Monate auf besonderen Fichtenbrettern und entfaltet hierbei seinen kräftigen
Geschmack. Mit 50 % Fett ist er ein wahrer Genuss. Gerade Recht gewesen, wäre dieser Käse dem Herrn Wenzel, denn er wusste, dass man die nötige Reife für sein Amt in Ernst und Würde benötigt.

 

*) Regional haben wir das in Vorpommern auch ein wenig: Die Milch, die Gaby Fiebig vom Demeter- Hof Zandershagen nicht in sofort nachgefragten Quark und Frischkäse verwandeln kann, verkäst sie zum festen Hofkäse, den wir selbstverständlich in seiner ganzen Bandbreite anbieten.