Bauablauf

Es ward nochmal Licht

Nachdem wir in der Kühlzelle die Regale eingbaut haben, war es leider nicht mehr richtig hell. Wir konnten heute zwei neue -alte- LED-Lampen anbauen lassen. Ausgebaut in der alten Kühlzelle. Jetzt sehen wir wieder richtig, was da in den Obst- und Gemüse Kisten ist und können trefflich (aus-)sortieren.

Zeitgleich wurden die Dachklappen an die Witterungssteuerung angeschlossen.

Kühlzellenregale

In der Kühlzelle war es schon ziemlich bald nach dem Umzug etwas eng geworden. Aus der alten Zelle waren wir niedrige Decken gewohnt und haben daher am Boden gestapelt. Jetzt wurde das aber ernsthaft zum Problem: Leere Kisten, viele Deckel, der Wunsch, einzelne Kulturen im Schnellzugriff zu haben.

Unser Lieblings-Bauunternehmer Matthias Sieg hat gegrübelt und gehandelt: wir haben jetzt über Kopfhöhe fast rundlaufend Ablagen.

Außenanlagen

oh ja, es geht endlich auch hier weiter und dem Ende zu. Nachdem im letzten Herbst einiges durcheinander und daneben ging (der nachbar kann ein Lied davon singen), hat nun unser Lieblingshandwerker Matthias Sieg das Zepter übernommen.

Weiterlesen

Dachschaden weg

Es ist endlich vollbracht. Heute waren die Dachdecker da und haben mit sicherem Gespür das Loch auf dem Flachdach gefunden. Zusätzlich wurden die Einläufe angepaßt, um den dort entehenden Pfützen Herr zu werden.

Regalblenden

Das haben wir auch nicht gedacht. Im alten Laden war viel Ware auf den Regalen, wir waren sicher, daß wir jetzt so viel Platz haben, das solches nicht nötig wäre. Nun, wir sind lernfähig. Und Karsten Egel, unser Tischler war fleißig und besonders bei den Tafeln kreativ.

Ja, und zahlreiche Fächer sind schon belegt.

Lüftung

Was lange währt.... Naja, 300 Tage nach Einzug ist endlich die Lüftung optimiert worden. Nun können wir auch im hinteren Ladenbereich die warme Luft nach oben ablassen und beide Luken weiter öffnen (als die eine bisherige). Es fehlt zwar noch eine Kleinigkeit, aber das bekommen wir auch noch hin. Wir haben die positive Luftveränderung aber sofort gespürt und freuen uns mächtig.

Sollten die da kommenden heißen Sommertage  uns doch noch zu warm werden, werden wir noch wieter bauen.

Mehr Licht!

Ja, es geht weiter. Die Elektriker haben zu zweit zwei Tage im Laden gewirbelt und einiges an Lichtleisten angebracht. Die Tiefkühlung läuft jetzt auch auf LED und für die Lüftungserweiterung liegt jetzt auch der Strom an.

Wir haben zwar fast Mitt-Sommer, aber nun kann endlich die dunkle Jahreszeit wieder kommen... ;)

Ehrlich: die Aufträge haben schon einen langen Bart, aber Wahnsinn, was für einen Auftragsstau gute Handwerker haben.

Was alles so passiert ist

Ja, so wenig ist eigentlich gar nicht passiert, auch wenn wir es nach der ganzen Bauhektik als Stillstand empfinden.

Vieles findet sich hier in der Kategorie "Austattung", weil es doch eher ums "Innenleben"  geht:

http://www.bioamhafen.de/ausstattung-bio-am-hafen-greifswald/202-vegan-regal.html

http://www.bioamhafen.de/ausstattung-bio-am-hafen-greifswald/213-bistro.html

http://www.bioamhafen.de/ausstattung-bio-am-hafen-greifswald/220-kaffee.html

http://www.bioamhafen.de/ausstattung-bio-am-hafen-greifswald/228-sandkasten.html

http://www.bioamhafen.de/ausstattung-bio-am-hafen-greifswald/237-kinderecke-er%C3%B6ffnet.html

Dennoch warten wir auf weitere Verkehrsbeschilderung, den Ofen (siehe dann unter Austattung), die Fertigstellung der Grünanlage, die Erweiterung der Lüftung, ne Reparatur am Dach, Eistruhen im Verkauf wie im Lager, Regal-Blenden und dann auch noch ein paar Überraschungen in Bereich Werbung.

Stille...

... war ja nur hier im Blog.

Es gab so Vieles zu tun.

Zwei der riesigen Scheiben wurden gewechselt, dafür mußte unser Eingang abgebaut und später wieder aufgebaut werden. Eine Scheibe mußte neu beklebt werden.

Zwischendrin war auch noch die Biofach in Nürnberg, die uns ja auch beschäftigte. Wer aufmerksam ist, wird nach und nach die neuen Artikel, die wir aufgetrieben haben, im Sortiment entdecken.

Der Tischler war zwischendurch da und hat einige Regale verändert, so daß es nun noch schicker ist. Im Auftrag ist jetzt schon die Kinderecke innen, die irgendwann bei uns eintreffen wird.

Im Team stehen jetzt auch Veränderungen an. Eine Kolleginnen haben die Stadt (u.a. für ihr Studium andernorts) verlassen, andere werden es noch tun und dann gibt es auch noch Fälle, wo wir uns für eine Trennung entschieden haben. Dafür kommen nun viele neue Gesichter.

Die Webseite www.keimblatt.de ist ja seit unserem Umzug nur geringfügig angepaßt worden. Wir haben zwar bereits 2014 schon an einem neuen Webauftritt gearbeitet, dann kam uns aber der Umzug "in die Quere". Jetzt geht es weiter und es verspricht schön und modern zu werden.

Es werde Licht!

Es geht endlich voran!

Die Elektriker von Erhard Schöpf sind da und bereiten die Elektrik für die Außenbeleuchtung vor. Das heißt: Ersteinmal muß der bisher eingebaute Kram weg: Die Lampen und Dosen sind lange schon mit Wasser vollgelaufen oder zerbrochen. An einigen Dosen scheinen sich die Vögel abgearbeitet zu haben.

Weil alles glatt lief, erstrahlte  das Gebäude am 3. Dezember endlich wieder einladend, wenn es dunkel wird.