Herkunft unser Eier

Wer bisher noch glaubte, billige Lebensmittel, insbesondere billige Bioeier bei den großen Ketten ließen sich mit fairen und sauberen Methoden schaffen, der hat die Nachrichten immer nur flüchtig gelesen oder gut verdrängt.

Ob nun die Betrügereien rund um die ehemaligen Biopark-Eierfabriken im Rostocker Raum, die u.a. jahrelang mit massiv zu wenig Auslauf (geplant und dann natürlich auch) betrieben wurden oder die Verurteilungen für die Biobetrügernetzwerke im Bremer Raum, die dauerhaft viel zu viele Hühner aufstallten, weil in der Produktions- und Abnahmekette das zur Kostenminimierung auch alle so wollten. Der riesige Kostendruck der Konzerne zieht solche Grenzüberschreitungen und Betrügereien zu Lasten von Tierwohl und Umwelt zwangsläufig nach sich, was in den letzten Jahren zu immer wieder aufgedeckten Skandalen geführt hat.

Nun kommt die ARD mit einen neuen Skandal: 

https://www.facebook.com/BNNeV/posts/1705559872819865

Wer als Kunde faire Ware haben will, muß über faire Preise auch dafür sorgen, daß alle in der Kette auch fair und sauber bleiben können.

Wir sind was unsere Eier betrifft sehr beruhigt, weil wir wissen, wo jedes einzelne Ei im BioAmHafen herkommt. Wir beziehen unsere Eier seit vielen Jahren regional von diesen drei bäuerlichen Betrieben:

http://www.oekohof-thom.de/haltung.php

Rene und Ilona Thom aus Samtens auf Rügen haben schon so manchen Skandal unbeschadet überstanden, wei die Hühner bewußt und gewollt komplett vom eigenen Hof versorgt werden. 

http://www.eiland-grimme.de/

Die Eier von Familie Richter kommen mit unserem Brot aus Prenzlau aus der Uckermark zu uns.

http://www.hufe8.de/

Die Eier von Anna und Lukas Propp aus Mecklenburg beziehen wir seit einigen Monaten und sind vielen Kunden aus diversen NDR-Beiträgen bekannt.