Ausstattung

Bistro

Die Würfel sind gefallen. Wir werden die Tischlerei des SOS-Dorfes Grimmen-Hohenwieden beauftragen, Tische und Stühle aus einheimischen (sogar aus eigenem Wald der Behinderten-Einrichtung!) Holz zu bauen.

Leider werden die Möbel erst nach Weihnachten fertig, aber anders geht es nicht, wenn in Handarbeit gute Möbel entstehen.

Wir freuen uns schon!

Spind

Oh ja, die Arbeitsaufsicht fand die bisherige Lösung vom Tischler nicht mehr schön. Neu ist er ja, aber schöner? Was soll's, er ist nicht im Verkauf zu sehen.

Vegan-Regal

So, nun ist es betriebsbereit.

Viele Stunden Schrauben, Reinigen und Umbauen liegen hinter uns.

Nadine und Anne haben es eingeräumt, jetzt fehlt nur noch die Zeit, es mit vielen neuen Artikeln anzufüllen. Wünsche dürfen geäußert werden!

Was ist jetzts schon neu:

Mehr vegane Leckereien von Soto!

Mehr von Topaz!

Von Viana kommen im November die neuen Dinge.

Vegane Fertignudeln stehen auch auf dem Zettel.veganenudeln

Auf der bisherigen Kühl-Fläche wird sich nun auch einges ändern. Endlcih Platz für die Frucht-Joghuts und endlich die Möglichkeit, die Sortimente zusammen zu päsentieren. Ab sofort gibt es eine eigen Tür für Schaf- und Ziegen-Milchprodukte!

VEGAN-Kühlregal ist da

Herzlich Willkommen!

(klingt angesichts der Flüchtlingskrise ein wenig doof....)

Wir freuen uns aber trotzdem riesig. Seit vielen Wochen warten wir ja schon auf das Regal, den Technikern kam immer wieder was dazwischen.

Der Bauablauf hat aber zuletzt doch klasse geklappt. Der Baubetrieb Sieg hat es rechtzeitig geschafft, ein riesiges Loch in die Wand des alten Ladens zu Stemmen, das Regal ist ja immerhin fast einen Meter breit und mehr als 2m hoch. Vorher haben wir es tatsächlich geschafft, von den drei Paletten Holz-Regalteile ganz vile in treue Hände abzugeben, damit wir überhaupt Platz hatten, mit den riesigen Geräten zu rangieren.

Ich hatte schon befürchtet, wir müßten diese guten Holzteile alle zu Brennholz kleinschneiden. Davon hatten wir eh schon vile, was zum Glück auch schon weg ist.

Das  Loch ist inzwischen wieder zu, nachdem dort auch die Kühltresen und das alte Fleischregal herausgekommen sind.

Der Weg des Kühlregals vom Parkplatz nach drinnen an seinen Ort war auch nochmal ein großer Akt, aber Planung hilft!. Jetzt warten wir darauf, daß das Gerät noch moderinisiert (Energiespartechnik) und angeschlossen wird.

Außenanlagen: Es grünt!

So schön sollte es werden. Und wied er Zufall es wollt, Wir konnten auds Brandenburg aus kontrolliert öklogischen Anbau viele Pflanzen beziehen. Naschen ist erlaubt. Klauen der ganzen Pflanzen (leider bereits auch schon geschehen) ist echt doof!

Verkehrsführung

Zur Verbesserung der Verkehrsführung haben wir eine Eingbahnstraßenregelung.

Diese gab es zwar auch vor dem Umbau, wurde aber nicht so richtig ernst genommen. So sollte es also ab nun ablaufen:

Einfahrt auf den Hof am Eingang vom Bio am Hafen (südlich vom Gebäude)

Ausfahrt für Pkw nach einer Runde um das Gebäude.

Fahrradfahrer und Fußgänger sind frei in Ihrer Entscheidung.

Neu ist der jetzt geschützte Fußweg im Süden direkt am Gebäude wie auch die Fahhradabstellanlage gegenüber unseres Eingangs. Durch dei Fahrbahneinengung hoffen wir, daß viele FahrerInnen sich nun auch an die bereits vorher ausgeschilderte Variante halten....

In seltenden Fällen blockieren noch ab und zu LKW die Ausfahrt, dann ist erhöhte Um- und Rücksicht gefragt.ausfahrtrot

Lager mit Ware

hier mal das Lager gefüllt (aber das hat sich schon wieder verändert....)

Und zum Vergleich nochmal ein Bild leer, nach der Klicken in Bild oder Artikel

Tiefkühlgeräte

Jetzt stehen sie wirklich zusammen und die Impulstruhe steht direkt am Eingang, auch irgendwie logisch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok